Zum Inhalt springen

Nachdenkpause mit GD Dr. Johanna Rachinger

Die gestrige Nachdenkpause in Sankt Magdalena stand ganz unter dem Motto der geistigen Nachhaltigkeit. Zu Gast war die Generaldirektorin der österr. Nationalbibliothek Dr. Johanna Rachinger. Sie wurde 2001 zur Generaldirektorin bestellt, der Vertrag wurde 2016 zum dritten Mal verlängert, sie ist Trägerin des Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, war 2013 Managerin des Jahres und wurde von der Presse zur Österreicherin des Jahres in der Kategorie Kulturmanagement gewählt.

Diesen Preis erhielt sie für ein Projekt der ÖNB, gemeinsam mit Google die gemeinfreien Bücherstände der Bibliothek einzuscannen. Sie hat keine Angst vor der Digitalisierung, sondern sieht dies positiv. "So können auch die Bücher entsprechend erhalten werden, das ist auch der Auftrag der ÖNB. Jährlich kommen 40.000 Bücher in den Bestand der ÖNB dazu.  Auch wenn das Buch in der physischen Form in 20 Jahren nicht mehr das Leitmedium ist, so wird es doch Bücher immer geben." Dr. Rachinger hat in ihrem Wirken sich mit der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit beschäftigt, hat Maßnahmen zur betrieblichen Frauenförderung gesetzt, die ÖNB zu einem vollrechtsfähigen Unternehmen gemacht, die digitale Bibliothek eingeführt, die Öffnungszeiten erweitert: die ÖNB ist jetzt 7 Tage in der Woche von 9.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. 

Täglich kommen bis zu 1000 LeserInnen und sie hat aus der ÖNB ein Veranstaltungszentrum gemacht. Heimat ist für Rachinger immer auch neben Wien Putzleinsdorf und Erdäpfelnudeln und Sauerkraut nach dem Rezept ihrer Mutter. 

Die Ideen entstehen bei ihr beim Gehen, alleine oder mit Partnern, so sieht man sie oft zu Fuß in die Arbeit in die Hofburg gehen. Dr. Rachinger denkt gerne an ihre Wurzeln im elterlichen Wirtshaus im Mühlviertel, diese Zeit hat ihre Kommunikationsfähigkeit geprägt, ihr Vater hat sie auch sehr unterstützt beim Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik. Im Sommer 2017 wird sie auch eine kleine Rolle in der Leinenhändlersaga in Putzleinsdorf spielen. Für die GD der ÖNB Johanna Rachinger ist ein Buch ein gutes Buch, wenn es zum Nachdenken anregt. Ein spannender Abend mit einer engagierten Powerfrau in Sankt Magdalena - in Kooperation mit der katholischen Aktion Oberösterreich.

Zurück
2017.2.2_GD_Rachinger.jpg
v.l.: Dr. Bert Brandstetter (Katholische Aktion OÖ), GD Dr. Johanna Rachinger, Mag. Günther Lengauer (Sankt Magdalena)